Wir in der Welt

Reiseberichte aus Südostasien

Schlagwort: Phú Quốc

Abstecher nach Kambodscha: Phnom Penh

Wir haben uns entschlossen, das direkt an den Süden Vietnams angrenzende Land Kambodscha ebenfalls zu besuchen. Dort wollen wir in der Hauptstadt Phnom Penh die traurige Epoche unter den Roten Khmer kennenlernen und in Siem Reap die atemberaubenden Tempelanlagen von Angkor besichtigen.

Weiterlesen

Phú Quốc – Ein Fazit

Schon vor unserer Abreise nach Vietnam haben wir uns gefragt, ob die Insel Phú Quốc überhaupt noch einen Besuch wert ist. In Reiseführern, Blogs und Zeitungsartikeln ist mehrfach prophezeit worden, dass Vietnam für die fantastisch gelegene Insel große Pläne hat: Massentourismus, stark frequentierte internationale Flughäfen, zunehmende Erschließung. Reisende, die Phú Quốc vor vielen Jahren besucht haben, berichten von unberührten Stränden und einer verschlafenen Atmosphäre.

Doch was ist davon geblieben? Hat sich die Insel mittlerweile den Pauschaltouristen und reservierungspflichtigen Sonnenliegen verschrieben?

Weiterlesen

Mopedausfahrt in den Süden Phú Quốcs

Auch unsere zweite Bungalowanlage auf Phú Quốc bietet Mopeds zur Miete an – für Gäste tageweise und für Nicht-Gäste stundenweise. Wir bekommen eine schicke rote 125-ccm-„Honda Airblade“, die uns unser Saigon-Guide Ralf Dittko als gehobenes Motorrollermodell in Vietnam erklärt hatte. Die dürften wir zwar nicht einmal in Deutschland mit unseren Führerscheinen der Klasse B fahren und erst recht nicht hier in Vietnam ohne vietnamesischen Führerschein, aber das interessiert hier niemand. Hauptsache, man trägt Helm.

Weiterlesen

Neue Unterkunft und Mopedtour auf Phú Quốc

Die letzten drei Tage haben wir genutzt, um unseren Aufenthalt auf Phú Quốc zu verlängern, das erste Mal selbst Moped in Vietnam zu fahren und einen gemütlichen Strandtag einzulegen.

Basti und Tine auf Moped

Weiterlesen

Fähre nach Phú Quốc

Da unsere Fähre nach Phú Quốc erst um 13 Uhr geht, schlafen wir im „Kiệt Hồng Hotel“ zunächst entspannt aus und gehen anschließend entlang der Uferpromenade zur Post. Nachdem wir ein paar Postkarten eingeworfen haben und Geld abgehoben haben, setzen wir uns in ein Café voller junger Leute und trinken den ersten Kaffee des Tages.

Zurück am Hotel, das praktischerweise direkt am Fährhafen liegt, entdecken wir bereits gegen 12 Uhr unser Boot: Die „Superdong III“, ein grellweißes windschnittiges Speedboat. Wir holen unsere Kraxen aus dem Hotel und steigen ins Boot ein, nachdem wir kurz unsere Reisepässe überprüfen lassen haben. Obwohl uns die Angabe eines Inklusiv-Gepäcks von 10 kg auf dem Ticket vorher stutzig gemacht hatte, können wir unsere großen (und definitiv schwereren!) Rucksäcke unkommentiert mit hereinnehmen.

Weiterlesen

Ab zum Meer: Rạch Giá

Nach einem entspannten Frühstück begleichen wir unsere Schulden beim Vermieter und werden wie ausgemacht von zwei Mopedfahrern abgeholt. Zusammen mit ihnen setzen wir erneut mit der Fähre über, um nach Vĩnh Long zu gelangen.

Basti auf Fähre

Weiterlesen

© 2018 Wir in der Welt

Design von Anders NorenNach oben ↑