Von George Town aus fuhren wir mit einem Grab-Taxi zur Talstation der Standseilbahn auf den Penang Hill. Für 15 RM pro Person (um 50 % reduzierter Studentenpreis) kann man auf den Bergkamm und später wieder zurück ins Tal gelangen.

Vom Penang Hill aus hat man einen guten Blick über die gesamte Stadt und kann auch schon den nahegelegenen Kek-Lok-Tempel sehen.

Der Straße auf dem Hügel folgend erreicht man nach ca. 2,5 km das Monkey Cup Café, in dem wir kurz entspannten und uns anschließend einige der 200 dort angepflanzten Karnivoren-Arten zeigen ließen.

Der Kek-Lok-Tempel

Nur einen Katzensprung vom Penang Hill entfernt liegt der Kek-Lok-Tempel, der größte buddhistische Tempel Malaysias. Der Tempel ist über mehrere Höhenstufen angelegt, die mit einem Schrägaufzug verbunden sind. An allen Ecken und Enden des Tempels wird (noch) gebaut, obwohl er schon 1900 eingeweiht wurde.